Der Vorstand des Zentrums für Hochsensibilität München e.V.

Vorstand klingt seeeehr wichtig. Tatsächlich braucht es rein organisatorisch und rechtlich jemanden, der dieses Amt innehat.

Aus unserer Sicht liegt der Unterschied zwischen Vorstand und Mitglied vor allem darin, dass man im Zweifelsfall nicht nur neugierig beobachten kann, was passiert, sondern gewissermaßen als 'letzte Instanz' selbst etwas gestalten sollte. Wie wir alle nur zu gut wissen, hat jeder auch sonst viele Aufgaben. Das bedeutet, dass man dem Verein nur begrenzt Zeit zur Verfügung stellen kann. Daraus folgt: Je mehr mit anpacken, desto mehr passiert. Als Mitglied kann man auch einfach mal ganz passiv sein, das ist als Vorstand eher nicht möglich.

Wir verstehen uns im Vorstand nicht als diejenigen, die alles wissen und vorgeben, sondern möchten mit allen Engagierten im Verein gemeinsam diskutieren und entscheiden, wie und was wir angehen wollen, um das Thema Hochsensibilität in München voran zu bringen, gemäß unserem in der Satzung festgehaltenen Vereinszweck ...'die Wahrnehmung und Akzeptanz von Hochsensibilität in der Gesellschaft zu fördern'.

Maja Demirovic

 

 

 

 

 

Simone Holzäpfel

 

 

 

 

 

Björn Woisin